Gute Gründe für ordentlichen Kaffee ein paar Euro mehr auszugeben

Ich habe hier im Blog schon einige Kaffees und Espressi getestet und mir schon einige Eindrücke davon geholt, wo die Unterschiede zwischen gutem und weniger gutem Kaffee liegen. Wer sich noch nicht getraut hat, bei einer Privatrösterei zu bestellen, dem soll dieser Artikel ein Anreiz sein, sich vom Supermarkt-Einerlei loszulösen und etwas Neues zu probieren. Denn Kaffee schmeckt nicht immer gleich – auch wenn dieser Eindruck schnell entsteht, wenn man den Kaffee der großen Röstereien trinkt.

Kaffees können die vielfältigsten Geschmäcker haben. Mal erinnert mich ein Kaffee an eine Zartbitterschokolade oder mal an Früchte verschiedenster Art. Von diesen Geschmackserlebnissen kann ein Supermarkt-Kaffee Trinker wohl nur träumen: Denn was geboten wird, ist meistens mau und entspricht einem Durchschnittsgeschmack. D.h. dieser Kaffee entfaltet keinen Charakter, er bleibt ohne geschmackliche Kultur, weil das Industrieprodukt von möglichst vielen Menschen als nicht unangenehm warhgenommen werden soll. Es ist wie mit vielen anderen Dingen im Leben: Wer das z.B. das Kochen verlernt und sich nur noch von Tiefkühlkost ernährt, vergisst auch schnell, welche Vorzüge frisches Essen hat. Manch einer hat sicherlich noch nie gekocht… .

Und so ist es auch mit Kaffee: Viele Menschen haben zwar eine Vorliebe für Kaffee, sich aber noch nie von den Industrieröstungen aus dem Supermarkt entfernt. Schließlich schmeckt dieser Kaffee ja irgendwann und negativ auffallen tut er sowieso nicht. Dabei ist Kaffee lange nicht gleich Kaffee! Privatröstereien haben nicht nur eine andere Technik, Bohnen zu rösten, sondern auch andere Sorten und  das Quentchen Geduld, das in der Industrie schlichtweg fehlt. Heraus kommen meistens sehr gelungene Kaffees, die auch nach etwas schmecken und sich nicht dem Einheitsgeschmack unterordnen lassen. Manch ein Kaffee hat dann vielleicht ein zu starkes Aroma oder eine Geschmacksnuance, die einem nicht so passt.

Doch wer bereit ist, sich für ein neues Kaffeeerlebnis zu öffnen und zu probieren, der findet sicherlich auch einen richtig guten Kaffee. So einen, mit dem man den Gästen nicht nur ein müdes Lächeln entlocken kann, sondern erstaunte Gesichter. Das tolle and der Sache ist: Für einen hochwertigen Kaffee aus einer Privatrösterei muss man gar nicht so viel mehr ausgeben, wie für einen Kaffee von Tchibo, Jacobs und Konsorten. Es geht dabei um ein paar Euro pro Kilo, die meist aber enorme Unterschiede im Geschmack begründen.

Im Kaffee-Ranking findet ihr empfehlenswerte Kaffees mit Bezugsort. Dassselbe gilt für gute Espressi: Espresso-Ranking. Viel Spaß beim Genuss von gutem Kaffee!


Fatal error: Call to undefined function adrotate_ad() in /kunden/359062_10117/webseiten/wp-content/themes/headlines/single.php on line 36