Espresso im Test: Blaser Café Espresso St.Tropez

Ganz frisch in der Welt des Kaffee-Versandhandels ist der Kaffischopp aus der Schweiz. Hier gibt es verschiedene Kaffees und Espressi von diversen Schweizer Röstereien, die sich allesamt mit hochwertigen Kaffees einen Namen gemacht haben. Schon gleich beim Blick auf die Verpackung meines Café Espresso St.Tropez von der Rösterei Blaser fällt auf: Hier möchte man schon mit der koketten Verpackung auffallen – das funktioniert! Natürlich habe ich diesen Espresso nicht nur bewundert, sondern auch probiert… wie er geschmeckt hat, seht ihr im Test.

Erster Eindruck: Der Kaffischopp Online-Shop existiert in dieser Form noch nicht sehr lange. Den Internetversandhandel gibt es offiziell seit dem 27. Juli 2009. Dafür wirkt der Shop für mich sehr ausgereift und geordnet; dank der detaillierten Geschmacksbeschreibugen muss man nicht die “Katze im Sack” kaufen. Ebenso gibt es jeweils recht umfangreiche Informationen zu den Röstereien. Die Versandkosten sind aber einer Bestellung i.H.v. 60,- € frei, darunter sind es auch recht humane 4,60 € nach Deutschland. Hier einige Informationen zum hier getesteten Blaser Café Espresso St. Tropez:

Die Espresso-Mischung St.Tropez ist in ungewohnter Art aus verschiedenen Speciality Coffees zusammengesetzt. Sie verfügt über eine sehr reichhaltige und überraschende Vielfalt von Aromen. Eines der ersten Cafés in Europa war das Café Procope in Paris, und jetzt entdeckt die gehobene französische Küche Kaffee als Bestandteil des perfekten Menus. Träumen Sie von Sonne und eleganten Strandpromenaden. Der Espresso St.Tropez ist rassig und kräftig, mit überraschender Würze, die diese Mischung vor allem dem hochqualitativem Haiti 5X und Indonesia Lintung verdankt.

Duft: Beim Espresso St. Tropez erwarte ich zwar wegen der frischen Farbe und der leichtbekleideten Dame auf der Packung eine leichte, unauffällige Espresso-Mischung, aber schon der Duft verrät mir, dass es hier nicht so ist: Schwere, herb nussige Aromen mit einem leichten Anteil an Getreide strömen aus der Packung.

Langen Kaffee: Tatico Cafe Creme

Geschmack: Als einfacher Espresso zeigt der Café Espresso St. Tropez seinen kräftigen, vollen Geschmack mit einem herb-würzigen Körper und einem sehr langen, schweren Abgang. Es hat mich geradezu überrascht, dass der erste Espresso im Vollautomaten sofort gelungen ist, da mir selten ein Vollautomaten-Espresso auf Anhieb schmeckt. Kräftiger Espresso im Cappuccino ist sowieso meiner Meinung nach immer ratsam, um die Kaffeearomen auch bei Zusatz von vergleichsweise viel Milch zu erhalten – somit ist dieser Espresso auch hier zu empfehlen. Als Schümli hat mir der St. Tropez auch gefallen, aber nicht so gut, wie als Espresso. Hier kam die Komplexität des Espresso nicht so überragend zur Geltung, wie beim einfachen Espresso und ich hatte Schwierigkeiten, die richtigen Einstellungen zu finden.

Fazit: Für knackige 19,40 € / kg gibt es den Blaser Café Espresso St. Tropez (erhältlich im Kaffischopp). Als Espresso und Cappuccino macht sich der herb-würzige Mischung (70% Arabica/30% Robusta) hervorragend, etwas schwächer ist sie als Schümli. Dafür gibt es von mir sehr gute 9 von 10 Punkte im Espresso Test! Es lohnt sich also, im Kaffischopp vorbeizuschauen und vielleicht auch Schweizer Eidgenießer zu werden (bei den günstigen Versandkosten von 4,60 €)… .

Bewertung

Weitere Kaffeetests findet ihr in unserer Übersicht.


Fatal error: Call to undefined function adrotate_ad() in /kunden/359062_10117/webseiten/wp-content/themes/headlines/single.php on line 36