Augen auf beim Kaffeekauf: Maltodextrin und Karamell Zusätze

100% Kaffee? Absolut von gestern! Heute sind viele Kaffee-Hersteller auf einen beunruhigenden Zug aufgesprungen: statt 100% Kaffee bekommt der meist nichtsahnende Kunde oft nur etwa 90%. Der Rest des Kaffees besteht aus einer Mischung aus Maltodextrin und Karamell, was meist als “Melange” Mischung beworben wird und dann im Kleingedruckten auf der Verpackungsrückseite erst aufgeklärt wird. Bei einer 500g Packung Kaffee macht dies also netto nur etwa 450g. Im von shopblogger.de präsentierten Beispiel sind es sogar nur 440g (hier geht es um Onko Kaffee “Mild”).

Schmecken Kaffees mit Zusatz?

Die Hersteller berufen sich natürlich auf rein geschmackliche Gründe, Melange klingt ja auch äußerst schick. Dass die Gründe anders liegen, wird wohl an der weltweiten Entwicklung der Rohstoffpreise überdeutlich: Kaffee wird immer teurer und in Deutschland gibt es traditionsgemäß auch noch die Kaffeesteuer, die für Maltodextrin und Karamell natürlich nicht fällig wird. Wie Arne vom Barista Blog berichtet, verbessern die Zusätze den Kaffeegeschmack auch nicht, eher im Gegenteil. Maltodextrin hat ohnehin kaum Geschmack und auch der Karamell Zusatz besteht wohl nur, um den Kosten für echten Kaffee zu entgehen. Auch ist eine Verzuckerung des Kaffees nicht nur geschmacklich, sondern auch gesundheitlich bedenklich.

Wie erkenne ich Kaffee mit Zusätzen?

Ist im Kaffee Maltodextrin oder Karamell enthalten, ist dies auf der Verpackung angegeben. Ein Indiz für diese Zusätze ist auf jeden Fall die Aufschrift “Melange” – ein durchaus klangvoller Sammelbegriff für schlechten Kaffee.

Qualität hat seinen Preis

Wer Kaffee mit dem Vollautomaten trinkt, bleibt wohl weitestgehend von Zusätzen verschont, denn bisher ist Maltodextrin bzw. Karamell nur bei gemahlenem Kaffee enthalten. Ganze Bohnen lassen sich – zum Glück – noch nicht mit den Zusatzstoffen versetzen. Abgesehen davon kann ich nur für den Genuss von gutem Kaffee sprechen: Der vergleichsweise hohe Preis rechtfertigt sich ob der guten Qualität. Der Kleinröster hat dank der schonenden Röstung eigentlich immer geschmackvolleren und zugleich verträglicheren Kaffee, oft auch aus fairem Handel. Zur Einstimmung empfehle ich einen Blick in das Kaffee-Ranking von kaffeepresse.de zu werfen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

8 Kommentare to “Augen auf beim Kaffeekauf: Maltodextrin und Karamell Zusätze”

  1. Martin Bergner 20. Februar 2011 at 18:44

    Maltodexin oder Karamell im Kaffee sind tatsächlich die Kaffeesteuer senkende Zusatzstoffe und wohl bedenklich. melange heißt aber – und hier ist der obige Artikel Nonsens – das ein bestimmter Prozentsatz der Bohnen beim Rösten mit Zucker ummantelt wird, das kann in Deutschland nur ein Hersteller, welcher darauf auch ein Patent hat: Röstfein in Magdeburg. Dadurch wird er Kaffee sehr aromatisch und auch stark. Ein gewollter Effekt, der auch – entgegen obigen Nonsens – bei den ganzen Bohnen von beispielsweise Rondo Melange vorhanden ist. Eine absolute Spezialität die ich jeden empfehle zu probieren.

  2. Vielen Dank für die Information. Ich werde in Zukunft darauf achten! Wie viel “Schrott” generell in unseren Lebensmitteln bereits ist, ist sehr bedenklich!

  3. Hallo Martin,

    Zucker hat in Kaffee nichts zu suchen. Ich würde auch entschieden widersprechen, dass dies den Kaffee “aromatisch und stark” macht – was macht das für einen Sinn?

    Ich weiß nicht, ob ein Kausalitätszusammenhang besteht, aber Melange/Maltodextrin/Karamell fallen begrifflich so oft zusammen, dass es kein Zufall sein kann.

    Aber ich werde nochmal nachrecherchieren.

    Beste Grüße

  4. “Zucker hat in Kaffee nichts zu suchen.”
    Dem möchte ich widersprechen. Zucker ist ein Geschmacksverstärker und wird in der “Küche” sehr oft verwendet. Natürlich muss man seinen Kaffee nicht zuckern, wenn man nicht möchte. Aber so extrem würde ich dies nicht sehen. Gezuckerter Kaffee ist doch gut! Wenn nicht zuviel des Zuckers im Kaffee ist!

  5. Martin Bergner 25. Februar 2011 at 13:45

    Hallo Kevin,
    einfach mal nach Magdeburg fahren und anschauen. Rondo Melange ist eine absilute Spezialität, ein wunderbar starker Kaffee, der gewollt und ohne Verschleierung so produziert wird. Dadurch sind natürlich ca. 3 % Kaffeefremde Stoffe enthalten, auch bei der ganzen Bohne. 40 % der Bohnen werden in einem einzigartigen Verfahren bei der Röstung – Weltpatent – ummantelt. Wer diesen Kaffee kauft, tut das bewusst.
    Weil er ihn mag, wie 12 % Marktanteil von Röstfein in den NBL beweisen. Und deshalb kann man nicht generell den Begriff “Melange” so verunglimpfen!
    Gerne sende ich Dir mal eine Packung zu, die gebe ich gerne aus.
    Beste Grüße, Martin.

  6. Hallo Martin,

    da du ja offenbar mit dem Unternehmen Röstfein näher zu tun hast, was angesichts deiner Kommentare auch nahe lag, sind deine Kommentare natürlich auch in diesem Licht zu betrachten – ein Hinweis wäre wünschenswert gewesen.

    Ich habe hier schon “absolute Spezialitäten” probiert und getestet, die preislich und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch geschmacklich jeden Supermarkt-Kaffee weit hinter sich lassen. Zu einem günstigen Preis einer Industrieröstung erwarte ich allerdings auch nicht so viel, von daher habe ich nichts gegen eine Probe des Kaffees.

    Gibt es den Kaffee als “ganze Bohne” und kann dieser bedenkenlos im Vollautomaten zubereitet werden?

  7. Hallo Kevin,
    Rondo gibt es auch als ganze Bohne, viele meiner Freunde verwenden ihn auch im Vollautomaten und sind begeistert. Habe selber leider keinen.
    Leider produziere ich den Rondo nicht und arbeite auch nicht bei Röstfein. Aber als Thüringer liebe ich starken Kaffee und den produziert die einzig überlebende Rösterei in den neuen Ländern. Ist übrigens auch noch ein echter Geschmacksunterschied zwischen Ost und West, habe ich mir sagen lassen. Im Osten ist der stärkere Kaffee beliebt, im Westen eher milder. Die Packung gebe ich gerne aus, wo soll ich diese denn hinsenden?
    Beste Grüße, Martin.

  8. Habe gerade entdeckt das maltodextrin und karamell im Kaffee ist hatte keinerlei ahnung wie gefährlich das für Diabetiker ist. meine Zucherwerte wahren in den letzten Tage unheimlich hoch ,ich war nur noch am spritzen bis ich mir den Kaffee mal genauer anschaute, und diesen zusatz endeckte maltodextrin und karamell sie bestehen aus reinen Kohlehydraten die schwne hauptsache Kohle machen ich häte draufgehen können !!!!!!!!

Hinterlass eine Antwort.