Nespresso Kapsel-Alternative: Ethical Coffee Company Kapseln bei Rewe

Nach freundlicher Aufforderung durch die Betron AG bzgl. dieses Artikels korrigieren wir auch hier: Bei den bei Rewe erhältlichen Kapseln handelt es sich nicht um Esprimo-Kapseln. Es handelt sich um Kaffee Kapseln der Ethical Coffee Company. Esprimo ist lediglich deutscher Distributor – entsprechende Esprimo Kapseln sind nur bei einigen auswählten Händlern und im Internet erhältlich. Laut Auskunft der Ethical Coffee Company Hotline vom 18.10.2012 handelt es sich jedoch bei Esprimo Kapseln und den bei Rewe erhältlichen Kapseln um ein äquivalentes Produkt vom gleichen Hersteller mit abwandelten Kaffee-Mischungen.

Bewegung im Kapselmarkt bei Nespresso: Viele Hersteller von Kapseln lassen sich diese patentieren und sichern sich so das Recht zur Exklusivvermarktung – so auch Nestlé. Nun scheint der Bann gebrochen. Die Patente laufen langsam aus und erste Hersteller trauen sich, Alternativen zu den teuren Nespresso Kapseln anzubieten. Als erstes Unternehmen in Deutschland präsentiert sich nun die “Ethical Coffee Company” mit den sogenannten “Esprimo” Kapseln, die exklusiv über Rewe vertrieben werden. Um auf die Besonderheiten der Kapseln einzugehen, werfen wir einen Blick auf die Pressemeldung (Quelle: Rewe):

Die aromadicht versiegelten Kapseln sind vor allem aus Pflanzenfasern und Maisstärke hergestellt und damit aus nachwachsenden Rohstoffen und zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Nach dem Gebrauch können sie einfach über den Hausmüll entsorgt werden, können aber auch in der Bio-Tonne oder sogar auf dem Kompost landen. Energieintensives Recycling ist damit nicht nötig.

In der ersten Listung werden die REWE-Märkte bis zu vier hochwertige Espresso-Sorten führen: kräftigen Espressivo, fruchtigen Cremoso, milderen Amonioso und die entkoffeinierte Variante Decarabica. Kleinere Märkte bieten zunächst die populärsten Sorten, Espressivo und Cremoso an.

Mit einem Verkaufspreis von 2,99 Euro je Packung (Inhalt: zehn Stück) liegen die Ethical Coffee-Kapseln bei REWE deutlich unter dem Preis für Original-Nespresso-Kapseln. Je nach Nespresso-Sorte liegt der Preisvorteil zwischen 15 und 25 Prozent.

Umweltschutz steht im Vordergrund

Den Unterschied bei den bei Rewe erhältlichen Ethical Coffee Company Kapseln macht also nicht unbedingt ein neuer Geschmack und eigentlich gar nicht so sehr ein herausragend besserer Preis, sondern vielmehr die bei Nespresso viel kritisierte Umweltbilanz. Da die Kapsel-Alternative aus Zellulose-Fasern ist – diese werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen – fällt eine energieaufwändige Aluminium-Verpackung komplett weg und erspart zudem das schwierige Recycling von Alu. Dies entspricht auch wieder dem Grundsatz, dass es besser ist, (umwelttechnisch schwierigen) Müll zu vermeiden, als nachher zu versuchen, ihn zu recyclen. Der Ansatz kompostierbarer Kapseln unter der Vermeidung von Aluminium ist innovativ – dies wird wohl das Hauptargument für die Esprimo Kapseln bei Rewe.

Wer vor allen Dingen zur Problematik “Kaffee und Plastik” etwas lesen möchte, sollte sich den gleichnamigen Artikel auf dieser Seite einmal anschauen. Dort geht es zwar nicht um Aluminium, sondern um Plastik und die Folgeprobleme, die Problematiken überschneiden sich allerdings in Teilen.

Preis und Geschmack

Preislich spricht die Pressemitteilung von 15 bis 25 Prozent je nach Nespresso-Sorte. Der Unterschied von 25 Prozent ergibt sich allerdings nur, wenn man die Ethical Coffee Company Kapseln mit den teuersten Nespresso Kapseln (“Pure Origin”) für je 39 Cent vergleicht. Vergleicht man die normalen Nespresso Espresso und Lungo Varitäten ergeben sich eben Unterschiede von 15 Prozent bis 19 Prozent. Im Klartext heißt das, eine Kapsel kostet 30 Cent bei Esprimo, 35 bis 37 Cent bei Nespresso. Der preisliche Unterschied könnte meines Erachtens noch etwas größer sein, schließlich sind 2,99,- € pro Packung mit zehn Kapseln immer noch kein Schnäppchen. Der Hersteller Ethical Coffee Company erhofft sich wohl, die Kunden um den grünen Daumen zu wickeln – es könnte klappen, wenn die Nespresso Alternative auch schmeckt. Andere Systeme sind immer noch günstiger, wie der Systemcheck zeigt, allerdings ist und bleibt Nespresso geschmacklich top.

Damit die Kunden auch dauerhaft bei der Alternative bleiben, muss natürlich auch der Geschmack der alternativen Kapseln stimmen. Vereinzelt konnte ich schon einige Stimmen im Netz dazu finden. Bisher scheint die neue Alternativkapsel eher durchwachsen anzukommen. Viele neigen wohl dazu zu sagen, sie seien (noch) zu teuer, um eine echte Alternative zu original Nespresso Kapseln darzustellen. Übrigens: Wer viel Kaffee trinkt und gerade auf der Suche ist, der sollte ohnehin nicht zu Nespresso, sondern eher zu einem Kaffee-Vollautomaten greifen. Die Anschaffungskosten sind zwar höher, dank der deutlich niedrigeren Kosten pro Tasse amortisieren sich die anfänglichen Ausgaben aber schnell – eine Auswahl günstiger Kaffee-Vollautomaten findet ihr hier.

Vielleicht hat ja jemand von euch schon probiert? Wenn ja, hinterlass doch bitte einen Kommentar mit deinen Geschmackseindrücken!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

39 Kommentare to “Nespresso Kapsel-Alternative: Ethical Coffee Company Kapseln bei Rewe”

  1. Geschmacklich ein Flop! Nicht vergleichbar mit Original Nespresso.

  2. Ich schildere hier meine subjektiven Eindrücke:

    Ich habe schon Esprimo-Kapseln probiert und war alles andere als begeistert. Die Maschine (EN520) geht schwer zu, ächzt bei der Zubereitung, der Kaffeeausfluss ist äußert ungleichmäßig, d. h. es baut sich immer wieder höherer Druck auf, der sich dann schwallartig entlädt. Meine Maschine ist seit der Nutzung von Esprimo nun insgesamt lauter (Pumpe) bei der Zubereitung als anfangs. Bei drei von zehn Esprimo-Kapseln floss zuerst Wasser an der Kapsel vorbei, bevor es durch die Kapsel lief. Entsprechend konnte man das Ergebnis nur noch weg schütten. Selbst die gelungenen Zubereitungen schmeckten im Vergleich mit Nespresso eher fad (und das gilt für die Starke Sorte No. 1 von Esprimo). Die “Geschmacksexplosion”, die ich von den meisten Nespresso-Sorten kenne, stellte sich überhaupt nicht ein. Im Cappuccino oder Latte Macchiato sind die Esprimo-Kapseln ertragbar, aber auch hier sind die Originalkapseln besser.

    Ich finde den Umweltgedanken der Esprimo-Kapseln toll, aber wenn das Produkt nicht schmeckt und der Maschine möglicherweise sogar auf Dauer schadet, nützt mir das leider wenig. Ich habe ein wenig das Gefühl, hier statt eines Premiumproduks wie bei Nespresso ein Billigprodukt allerdings fast zum Premium-Preis zu bekommen. Auch das passt nicht zusammen.

    Ich bin gespannt auf weitere Alternativen und trinke am Tag lieber einen Nespresso weniger als auf die etwas billigeren Esprimo-Kapseln umzusteigen.

  3. Mein erster subjektiver Eindruck…

    - Geschmack deutlich wässriger, nicht mit dem Original vergleichbar
    - Keine richtige Crema
    - Kapsel passt nicht richtig in die Maschine (Le Cube Allinghi) und der Auswurf klappt auch nicht reibungslos

    Nette Idee, vor allem hinsichtlich der Umweltthematik, aber das überzeugt mich nicht…

  4. Haben uns auch die Rewe-Kapseln zum Testen gekauft.
    Nach dem Öffnen aus der Folienpackung habe ich einen leichten fauligen Eiergestank feststellen können. Das liegt wohl an den kompostierbaren Kapseln. Wenn man die Kapseln rausholt, riecht man dies jedoch nicht mehr.

    Kann auch bestätigen, dass man mehr Kraft anwenden muss, um die Kapseln mit der Machine einzustechen.

    Was ich jedoch beobachten konnte war, dass gegen Ende der Fließzeit, der Kaffee fast nur noch Tröpfchenweise in die Tasse fließt, als ob sich in der Kapsel irgendwas staut (evtl. der Kaffee) und die Pumpe der kaffeemaschine (haben eine Citiz) stark arbeten muss und der Brühvorgang relativ lange braucht. Die Pumpe versucht immer weiter die einprogrammierte Wassermenge durchzudrücken.
    Evtl. lag es daran, dass ich die rote Sorte, die für 40ml angegeben war, als Lungo zubereiten wollte.

    Vom Geschmackerlebnis kann ich auch bestätigen, dass der Geschmack nicht an die Nespresso-kapseln herankommt. Und so hoch ist die Ersparnis nicht.
    Für gute Qualität gebe ich auch gerne mehr aus.

    Werde die Kapseln von Rewe jedoch nicht wieder kaufen

  5. Der niedrigere Preis hat mich dazu gebracht die Alternative zu testen.
    Leider kommt der Ersatz nicht im geringsten an Nespresso Kapseln heran!
    Und der Preis ist auch nicht deutlich günstiger ( 1kg Kaffee mit Nespresso Kapseln 70 €, mit Ersatzkapseln 60 €)

    Werde weierhin die Nespresso Kapseln kaufen.

  6. Also ich habe die Kapseln heute das erste mal probiert, und bin eigentlich ganz zufrieden. OK, wie die Vorredner schon meinten schmecken die nicht ganz 100% so wie die von Nestlè, aber auf Grund der Preisersparniss schon noch im Rahmen. Mit den höheren Pumpendruck muss ich auch zustimmen. Wo bei ich aber nicht einschätzen kann ob das schlecht für die Maschine ist. Der Auswurf der Kapseln klappt auch nach mehreren Kapseln hintereinander durch laufen, und doppeltes drücken der Espressotaste einwandfrei.

    Ich würde die Kapseln weiter empfehlen, aber wie gesagt. Einschätzen ob die Maschine schaden nimmt kann ich nicht. Allerdings muss ich dazu sagen. Wenn man z.B. bei einen Auto ein preiswerteres Motorenöl nimmt geht auch nicht gleich der Mottor kaputt. Die Kapseln von ECC sind halt einfach anderser konstruiert.

    Meine Maschine: Krups Cititz

  7. So hier nun auchmal mein Testergebnis:
    Heute kam unser Esprimo Probierpaket an (ich bin nicht so der Nestlé Fan…). Die ersten 2 Tassen entkoffeinierten Kaffee (No. 9) haben wir uns nun auch gemacht.

    Das Einlegen ging wie erwartet etwas schwerer (wir haben auch die Citiz von Krups) und auch das angekündigte “Plop” war gut zu hören, scheint aber alles nicht weiter schlimm.
    Hab auch wie in der Anleitung angegeben brav eine kleine Tasse Wasser erstmal leer (also ohne Kapsel) durchgespült um die Kammer ein wenig zu wärmen, damit es leichter gehen soll. Ob das nun was gebracht hat oder nicht ist fraglich…

    Dann kam erstmal der “Schock” da kamen ja nur so in etwa 15-20 ml Wasser raus, haben dann aber festgestellt, dass nur der Wassertank leer war…
    Also die erste Tasse gab dann einen sehr kleinen Kaffee (hatte trotzdem eine schöne Crema), der dann mit Milchschaum verziert wurde.
    Ich fand ihn geschmacklich sehr lecker, aber er war, wie gesagt, sehr stark verdünnt mit Milch.

    Die Kapsel ist ohne Probleme in den Auffangbehälter gegangen.

    Für die zweite Tasse haben wir dann wieder Wasser nachgefüllt und da kam dann auch die “normale Espresso-Menge” an Wasser raus, allerdings hat der Vorgang etwas länger gedauert (war ja ebenfalls so angekündigt).

    Optisch sah der Kaffee super aus, mit schöner Crema und auch geschmacklich fanden wir ihn beide lecker (wurde jedoch wieder mit Milchschaum getrunken, also darüber, wie das dann für die harten Espresso-Puristen schmeckt möchte ich jetzt nicht spekulieren. Außerdem tendiert ja entkoffeinierter Kaffee dazu etwas schwächer zu schmecken.

    Wir werden auf jeden Fall die anderen Sorten auch noch ausprobieren und dann mal schauen, aber bisher sind wir erstmal zufrieden =).

    Freue mich schon, wenn dann zum Jahresende erste Fair Trade Sorten angeboten werden von Esprimo, da dies eigentlich der Hauptgrund ist, warum ich meinen Kaffee lieber von denen kaufen möchte als von Nespresso.

    Also mein Fazit: Probiert für euch selber, was euch schmeckt und was nicht.

  8. Kleiner Nachtrag: No. 4 schmeckt uns auch.

  9. Das Einsetzten der Kapseln ist exakt wie bei Nespresso, also die passen rein.
    Das Verschliessen der Abdeckung ist sehr schwergängig, da die Kapsel nicht so weich ist wie das Aluminium. Man hat das Gefühl, die Maschine könnte eventuell Schaden erleiden, dies hat nicht so überzeugt.
    Die Durchlaufzeit im Vergleich zu Nespresso Originalkapseln ist mindestens 4 mal länger. Man hat das Gefühl, dass die Maschine unglaublichen Druck aufbauen muss, um den Kaffee zu brühen (bei der Lungo Variante). Auch hier habe ich Angst, dass die Druckpumpe bei häufigem Benutzen kaputt gehen kann. Dann habe ich natürlich bei Nespresso keine Garantie mehr.
    Die Durchlaufzeit für die Espresso Einstellung ist ok, sofern man das Ergebnis Espresso nennen kann.
    Der Geschmack ist eher bescheiden, sowohl bei Lungo Einstellung, als auch bei Espresso Taste.
    FAZIT:

    Bisher haben wir im Büro noch keine gute Beurteilung für diesen Kaffee gefunden. Diese Qualität reicht bei weitem nicht an Nespresso heran und ist dafür eben auch zu teuer, wenngleich Nespresso pro Stück höherpreisig anzusiedeln ist. Selbst ein Senseo Kaffee ist da viel besser als der esprimo Kaffee.

    Meiner Meinung nach ist das keine echte Konkurrenz gegen Nespresso. Die Kunden, welche bisher bei Nespresso gekauft oder bestellt haben, werden sicher das neue Angebot alle einmal probieren, aber wie ich es dann dabei belassen.

    Lieber eine teure Tasse Kaffee weniger trinken, als 3 billige Kaffees, die nicht schmecken.

    Schade für den Aufwand bei REWE, aber was besseres fällt mir einfach nicht ein. Das Ergebnis ist mehr als enttäuschend.

  10. Nach ca 10 dieser Alternativkapseln läuft nun das Wasser and en kapseln vorbei und die Kaffeekapsel wird nicht mehr vom Wasserdruck durchstoßen – noch nicht mal mehr bei Verwebdung von Originalkapseln!

    Es scheint, es hat die Dichtung bei meiner Turmix Maschine geschrottet!

  11. Nicole, ich bin Espresso-Purist (Milchallergie) und finde auch: schöne Crema, lecker im Geschmack, gut für die Umwelt, besser im Preis und beim Einkauf leicht mitzunehmen. Es sollen demnächst auch noch Fair Trade Kaffees kommen. Ich finde das Konzept wirklich rund und gelungen.
    Und was die Maschine anbelangt: der Hebel geht etwas schwerer, aber ich trinke die Kapseln jetzt seit dem Sommer (Mitbringsel aus dem Frankreichurlaub) und habe keine Probleme mit der Maschine.

  12. Ich habe bis jetzt den “epressivo” getestet und muß klar sagen dass er weder im Geschmack noch in der Qualität der crema an das nespresso-original heranreicht. Der Kaffee scheint allerdings wesentlich mehr Koffein zu enthalten als das Original, was sich bei meinen Nachtdiensten positv auswirkt. Da nun weder der Preis noch der Geschmack ausschlaggebend sind auf dieses Produkt von ethical-coffee umzusteigen bleibt nur noch das schlechte Umweltgewissen. Ob das bei mir ausreichen wird um bei diesem Produkt zu bleiben wird sich in nächster Zeit weisen. Fair trade -Kaffee könnte da für mich sicherlich noch ein zusätzlicher Grund sein um bei der neuen Marke zu bleiben.

  13. Komischerweise machen die esprimo kapseln bei meiner alten krups fn eine bessere crema als die nespresso.Geschmacklich ok und ich freue mich immer wenn ich sie auf meinen kompost werfe,bleibt zu sehen in einem jahr ob sie sich wirklich aufloesen.
    optisch allerdings ein trauma.man sollte sie eher verstecken als in einem kapselhalter presaentieren.Auserdem denke ich ,dass man sie eh unter luftabschluss lagern sollte ,da sie etwas das aussieht wie filterpaper besitzen.
    mein fazit: bin noch unentschieden und kaufe im moment noch beide.

  14. Hab die Esprimosorten No3 und No4 gekauft. Ja, die Maschine geht etwas schwerer zu, aber geschmacklich sind beide super.
    …dazu der günstigere Preis, der Umweltgedanke,…werde die beiden Sorten weiterhin neben meinen Lieblingssorten von Nespresso kaufen.

  15. Also bei mir hat alles prima geklappt und der Kaffee war total lecker. Ich habe eine 6 Jahre alte DeLonghi Kaffeemaschine und die kam prima mit den Kapseln klar. Super finde ich, dass ich die Kapseln jetzt bei Rewe bekomme (und die haben hier bis 22 Uhr offen – yeah!). Da muss ich nicht immer im Internet bestellen und dann ewig auf meine Kaffeelieferung warten. Den Preis finde ich auch ok. Aber am Besten finde ich wirklich die komplett umweltverträgliche Verpackung. Genial. Endlich bin ich keine Umweltsau mehr.

  16. Haben als Versuch die Espresso-Kapseln gekauft. Der Durchlauf bei unsere Longhi war ungleichmäßig. Die Pumpe tat sich sehr schwer. Weder meiner Frau noch mir konnte der Geschmack zufrieden stellen. Kurz: Geschmacklich eine echte Zumutung. Nie wieder Espresso. Lieber bin ich eine “Umweltsau”

  17. gleiche erfahrung wie viele andere mittlerweile. nach ein paar mal esprimo kapsel verwenden, fließt nur nch wasser an der kapsel vorbei, ohne diese zu perforieren. mittlerweile selbst bei den nespresso kapseln. die vermutung liegt nahe, dass die esprimo kapseln die nespressomaschinen bzw. deren dichtungen zerstören oder unbrauchbar machen. absoluter No Go für ein paar ent weniger nun eine neue maschine kaufen zu müssen!!!!!

  18. Kann das sein das ihr einfach nur Pech hatted mit eurer Maschine. Also ich muss ehrlich sagen. Ich habe jetzt zwei Packungen durch geblaßen, und meiner Meinung nach funktioniert die noch einwandfrei. Und wieso sollte Ethical diese Kapseln auf den Markt bringen wenn die nicht hunderprozentig getested wurden?!
    OK, ich denke das die Kapseln einen höheren Kraftaufwand von der Mschine benötigen. Aber wenn die Maschine richtig intakt ist denke ich dürften diese Kapseln kein Problem sein. Denke eher das eure vielleicht schon einen kleinen Knacks weg hatten, und die schwergängigen Kapseln haben dann den Rest gegeben…

  19. @ Michael: Es passiert nicht sofort, sondern schleichend, weil sich die Dichtung immer mehr “zerstört” durch den extr benötigten Kraftaufwand. Mach nur ruhig noch zwei oder drei Packungen durch. Irgendwann passiert es von alleine, bei mir nach ca. 3 Packungen. Ich wünsche es Dir zwar nicht, aber wenn Du die Kapseln weiter verwendest, wird Dein Nespresso früher oder später hinüber sein… :(

  20. @dude: ja, ok, das glaub ich dir ja auch. Aber was mich halt nachdenklich stimmt ist warum die firmen da sowas auf den markt bringen. ich denke mir eigentlich das ethical die genug getested haben damit die auch dauerhaft gekauft werden und nicht nach einander die maschinen kaputt gehen.
    kann so eine maschine auch langsame schäden bekommen. also das sie erst nicht mehr richtig funktioniert, oder kleine macken zeigt bis sie garnicht mehr funktioniert?!

    mfg & schönen tag noch,
    michael

  21. War da mal wieder die Nespresso-PR Abteilung am Werken?
    So alle paar Wochen mal wieder ein Post, der davor warnt, dass die Maschine kaputt gehen könnte und dann auch noch so schön verunsichernd geschrieben =p.

  22. Hi Nicole,

    man könnte hier natürlich an eine Verschwörungstheorie denken. Aber ich glaube 1. hat Nespresso das sicher nicht nötig und 2. wenn das tatsächlich so wäre, dann hätte Nespresso in ganz Deutschland Rechner platziert, um die Kommentare zu verfassen (stichprobenartig habe ich mal die IP Adressen angeschaut).

  23. Ein wenig merkwürdig fand ich das schon, dass immer wieder sporadisch solche Posts auftauchen, die doch sehr verunsichernd wirken. Und gerade in der Phase, in der so Produkte neu auf den Markt kommen, recherchieren ja doch sehr viele Leute im Netz (so kam ich ja auch auf die Seite hier) nach Erfahrungsberichten. Und damals war bis auf 3 Blog-Einträge völlige Ebbe.

    Meine Maschine (Citiz) hat schon mehr als nur 3 Packungen Alternativkapseln schadensfrei überlebt, die von einem Bekannten von mir auch (er hat eine DeLonghi). Zwei Maschinen lassen nun natürlich keinerlei statistische Aussage zu.

    Kurz gesagt, wundern würde es mich nicht, wenn Nespresso hier gezielt ein wenig mitmischt, beweisen wird man es wohl nie können.

    Warum die Rechner auf ganz Deutschland verteilt sein müssen, verstehe ich allerdings nicht. Was natürlich auffallen würde, wäre wenn die ganzen Posts (also auch von verschiedenen Autoren) alle die gleiche IP hätten, aber SO plump geht heutzutage wohl keiner mehr vor.

  24. Wie würdest du das denn einschätzen? Brauchen die Kapseln tatsächlich länger zum durchlaufen (mehr “Kraftaufwand”) oder ist es genau so wie bei Nespresso Kapseln?

    Und vor allem: Wie findest du den Geschmack im Vergleich?

  25. Hatte ja oben schonmal einen etwas längeren Erfahrungsbericht geschrieben.
    Die Kapseln brauchen etwas länger zum Durchlaufen, habe das allerdings noch nie nachgemessen. Geschmacklich kann ich im Blindversuch die entkoffeinierten Kaffees beider Hersteller nicht unterscheiden. Bei denen mit Koffein hab ich noch keinen Blindversuch gemacht, finde allerdings beide lecker. Dazu muss man allerdings sagen, dass ich alle mit aufgeschäumter Milch aber ungesüßt trinke.
    Mittlerweile haben wir sicherlich schon 40-50 Esprimo-Kapseln ohne Probleme durch die Maschine gejagt und auch zwischendrin immer mal wieder ein paar von Nespresso. Ab und an bleibt mal eine Esprimokapsel hängen, aber die kriegt man dann leicht wieder raus.

  26. Also ich hatte ja schon anfangs eine Bewertung abgegeben und bekomme immer Infos, wenn was neues gepostet wird.
    Nach ein paar schlechten Feedbacks hatte ich es trotzdem noch mit ein paar restlichen Alternativkapseln von Rewe versucht und es schwankt sehr. Mal fließt der Kaffee schnell raus, aber manchmal würgt meine Nespresso Citiz richtig um die Menge Wasser durch die Kapseln zu pressen. Als ich mal einen durchließ, lief die Maschine über einandhalb Minuten, weil Sie das Wasser nicht durchpumpen könnte. Danach brach ich ab.
    Mir ist das Risiko für die paar Cents zu groß, dass ich meine Maschine schrotte.
    Ich vermute, dass eventuell einige Modelle die Rewe-Kapseln besser vertragen, als andere.
    Ich hab die restlichen weggeschmissen, auch wenn ich schade finde.
    Und ich geb jedem den Tipp, wenn die Maschine sich lauter anhört und viel länger zum Wasser durchpressen benötigt, würde ich das ganze abbrechen.

  27. Also ich denke auch das die bedeutend länger brauchen. Wiederum muss ich auch sagen das das auch bei den Nespressos Sortenabhängig ist. Also z.B. der Vivalto Lungo brauch auch bedeutend länger als manch andere Sorten bei Nespresso.

    DSas die negativen Artikel hier von Nespresso kommen hatte ich auch schonmal in Verdacht. Wiederum erscheint mir das aber wieder etwas einfach auf diese Art und weiuse negative Promotion über die Esprimokapseln zu verbreiten.
    Naja, ich warte auch noch etwas ab, und nehme die Esprimo nur gelegentlich, weil ich auch finde das die Nespresso’s etwas besser schmecken, und mir die par Cent dann nicht wert sind. Etwa ich trinke den richtig guten, oder ich trinke normalen Filterkaffee. Allerdings gefallen mir schon die Ristrettokapseln von Esprimo. Aber die Cremoso waren nicht mein Fall. Mehr habe ich noch nicht probiert.

    Aber mal sehen. Vielleicht kommt dieses Jahr noch viel mehr Konkurrenz auf den Markt wie wir denken. Man muss nur mal schauen was bei den Pads abging. Und einige Kaffeekapselkonkurrenten gibt es ja schon, nur eben noch nicht in Deutschland…

  28. Nicht zu empfehlen!
    Die Maschine lässt sich nur schwer schließen. Der Kunststoff ist einfach viel zu dick. Finger weg, man macht sich nur das System kaputt.

  29. Mittelprächtig

    Die zahlreichen technischen Probleme, die hier überall zu lesen sind, kann ich mit meiner Krups Pixie schon mal nicht bestätigen. Vorausgesetzt, man hält sich an die in der Beschreibung empfohlene Vorgehensweise (!!!).
    Zunächst eine Tasse Lungo Heißwasser ohne Kapsel durchlaufen lassen, dann ECC-Kapsel einlegen aber noch nicht verriegeln. Paar Sekunden warten, bis sich die Kapsel aufgeheizt hat. Dann mit Bedacht verriegeln. Geht butterweich und nicht sonderlich härter als eine Originalkapsel.
    Dabb geht auch kein Wasser neben der Kapsel vorbei!

    Geschmacklich liegen die Teile aber echt Alle weit hinter dem Original. Der Kaffee schmeckt dennoch ganz ok, wenn man den Tasseninhalt auf Ristretto (25ml) begrenzt. Dann ist auch Nichts verwässert.

    Eine Kaufempfehlung ist es trotz lumpigen 15% Ersparnis trotzdem nicht.

    Testen sollte es aber vielleicht jeder für sich selbst.

  30. hat sich schon mal wer genauer die biologisch abbaubaren kapseln angesehen?

    ist da nicht Alu innen drinnen?

  31. Für die Verschwörungsfans da draußen: Nein, ich habt nichts mit Nespresso zu zun, ausser dass ich gerne Kaffee trinke. Darf man hier seine Erfahrungen nicht mehr schildern, ohne gleich als Nespressomitarbeiter beschimpft zu werden???
    Übrigens, die Betrin AG, die die Kapseln vertreibt, hat mit anstandslos rine nagelneue Nespresso Citiz geschickt, nachdem ich ihnen über meine alte kaputte Maschine berichtete. Das sagt für mich doch einiges aus. Zusätzlich wurden mir 5 Packungen Kapseln mitgeschickt, mit der Zusatzaussage, dass es sich hierbei um die “neue Generation” der Kapseln handelt, die dünner geworden sind und von den Maschinen besser vertragen werden. Auprobiert habe ich sie noch nicht, die Angst ist ehrlich gesagt noch zu groß, neue Generation hin oder her.
    Soviel dazu…
    Gruß!

  32. Aha, du hast die dir gleich über Ethical reparieren lassen?! OK, das wäre daqnn ein Zeichen dafür das doch manche Kaffeemaschinen empfindlich auf die Kapseln von Ethical reagieren. Ach, und ich habe auch eine Citiz…
    Wie hast du das gemerkt das der Kaffee bei dir an den Kapseln vorbei gelaufen ist? Kam dann wirklich nur noch Wasser, ohne anzeichen von verdunkelung :)
    Oder hat es nur noch einen Teil des Wassers durch gedrückt, und der Kaffee war zu dünn???

  33. Hi,
    als ich durch diese Webseite von den Esprimo-Kapseln erfahren habe, bin ich gleich zu Rewe geradelt. Dort gab es 4 Sorten Espresso, eine davon entcoffeiniert. Die Lungos habe ich nicht gefunden. Voller Enthusiasmus habe ich gleich 3 Sorten gekauft.

    Meine Erfahrung mit dem Handling:

    Kapseln ließen sich gut einlegen, das Herunterdrücken des Hebels fand ich recht schwer, auch wenn ich vorher Wasser durchlaufen ließ. Ich habe eine Krups Citiz.
    In meinen Ohren klang die Maschine gequält, zuerst kam etwas Wasser aus dem Auslauf, dann folgte der Espresso. Dieser kam leicht unregelmäßig, die Endmenge war etwas weniger als bei den Nespresso Kapseln. Crema war je nach Sorte unterschiedlich viel aber so kenne ich das auch von Nespresso. Der Kapselauswurf klappte bei den 30 Durchgängen immer ohne Probleme, es floß immer etwas Wasser (mehr als bei den Nespresso) mit aus dem Teil, welches beim Brühen die Kapsel umschließt.

    Die Maschine schaltete sich bei Wassermangel nicht mehr aus (hatte mittlerweile wieder Nespresso-Kapseln). Ich habe dann das Entkalkungsprogramm gestartet und einen ganzen Behälter Wasser durchlaufen lassen. Seitdem geht es zum Glück wieder. Ob das an diesen Kapseln und dem dabei anscheinend höheren Druck lag oder an etwas anderem kann ich leider nicht sagen.

    Meine Meinung zum Geschmack:

    espressivo und cremoso:

    beide nicht mein Fall, herb und bitter zu Anfang und dann faad, irgendwie nicht so rund, wässriger Touch

    armonioso:

    fand ich von den 3 Esprimos am besten, war von der Stärke der Geringste, fand ich geschmacklich am harmonischsten, wirkte auf mich nicht so oberflächlich wie die anderen beiden.
    (Bei den Nespresso- Sorten wähle ich eigentlich eher die stärkeren Sorten)

    Fazit:

    Keine der 3 Sorten kam an meine ausgewählten Nespresso- Sorten heran, die ich voller und runder finde. (Ich mag allerdings auch nicht alle Nespresso-Sorten).
    Das Handling hinterläßt bei mir ein ungutes Gefühl. Ob es der Maschine schaden kann, finde ich schwer zu beurteilen.
    Ich bleibe bei den Nespresso- Sorten.
    Ich bin enttäuscht, der Gedanke der kompostierbaren Kapseln hatte mir sehr gut gefallen.

  34. Diese Kapseln sind der letzte Schrott! Habe mir meine Miele Maschine damit demoliert, weil sich die Kapseln verhaken. Auf meine Nachricht an den Kunden!SERVICE! kam die Antwort, dass man sich doch in allen Medien dazu geäussert hätte, dass nicht alle Geräte geeignet sind. Selbst die mechanische Maschine von Krups nimmt die Kapseln nicht. Also bloss nicht kaufen! Scheiss-Zeug

  35. also ich bin auch privatnutzer und nach ca. 5 paketen schliesst meine maschine nicht mehr!!!! nur noch wasser…
    sehr ärgerlich, denn ich muss meine zur reparatur einschicken!! :-(
    scheiss nachbau!!!! die günstigere kapsel kostet mich jetzt ne reparatur!!!

  36. Hi, habe jetzt bei Rewe gesehen das es eine neue Kaffeekapselsorte für Nespresso gibt.
    Und zwar diese: http://www.caffevergnano.com
    Hat diese schonmal jemand probiert und kann dazu was sagen? Nach den schlechten Feedback’s hier von Esprimo getraue ich mir diese Kapseln nicht einfach so zu benutzen. Esprimo garantiert ja jetzt jeden falls wirklich ein Schaden an der Maschine auf tritt diesen kostenlos zu beheben. Wobei das ein dann eher mal dazu bewegen wird diese Kapseln das ein oder andere mal zu nutzen…

  37. Auch ich habe mich von dem Umweltgedanken leiten lassen und wollte einfach von dem monopolistischen schicki-micki-Vertrieb von Nestle weg, obwohl mir der Nespresso vorzüglich mundet.
    Seit paar Tagen versuche ich mich nun an Esprimo und bin schrecklich enttäuscht, vor allem vom Geschmack. Ich kann mich den vielen Negativ-Kommentaren vor mir nur anschließen, zumal der Preis pro Kapsel Nesprimo mit 0,32 € nicht viel günstiger liegt. Außerdem habe ich auch Angst um meine Krups Citiz, die recht gequält klingt.
    Also, reumütig zurück zu Nespresso, solange Esprimo nichts Besseres anbietet. Auch ich habe bei näherer Untersuchung der Kapsel Aluminium im Deckelbereich entdeckt. Was soll dabei biologisch abbaubar sein?!
    Schade nur, dass ich zu gutgläubig war und nicht vorher die Kommentare anderer Nutzer gelesen habe.

  38. Hi @ all,

    hat jemand von euch schon die Caffé Vergnano Kapseln ausprobiert? Bisher hat leider keiner seine Geschmackseindrücke gepostet.

    http://www.kaffee-espresso-trinken.de/2012/10/16/nespresso-alternative-caffe-vergnano-espresso-1882-kapseln/comment-page-1/#comment-3733

    Viele Grüße

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kaffee-Espresso-trinken - Blog: Rund um das schwarze Gold - Senseo, Nespresso, Tassimo, Dolce Gusto und Vollautomaten - 31. Oktober 2011

    Nespresso Cashback Aktion 2011/2012…

    Aktuell läuft wieder eine Nespresso Cashback-Aktion (seit 28.11.2011), bei der ihr 30,- € (für Essenza-Nespresso Maschinen) bzw. 50,- € (für alle anderen Maschinen) Cashback bekommen könnt. Zur Teilnahme an der Aktion müsst ihr nur die Teilnahmekarte a…

Hinterlass eine Antwort.