Gebrauchte Kaffeevollautomaten kaufen – Tipps & Tricks

Kaffeevollautomaten sind teuer, sodass der Kauf eines gebrauchten Geräts oft Sinn machen kann. Doch es gibt vor allen Dingen bei Kaffeevollautomaten einige Fallstricke, die es zu überwinden gilt, damit der günstige Vollautomat sich nicht doch als Mogelpackung oder teurer Reparaturfall herausstellt.

Preis – wieviel ist der Kaffeevollautomat wert?

Generell kann man bei Vollautomaten einen starken Preisverfall feststellen. Regelmäßig sind die Gebrauchtpreise für Vollautomaten deutlich niedriger als die der Neugeräte. Auslaufmodelle sind oft deutlich günstiger zu haben als Neugeräte, sind diese dann auch noch gebraucht, ergeben sich oft attraktive Preise. Um herauszufinden, wieviel ein Kaffee-Vollautomat wert ist, lohnt es durchaus, sich erstmal ein genaueres Bild vom Preis zu verschaffen. Wieviel kostet der Vollautomat neu bzw. wieviel hat er einmal gekostet? Dies findet man am besten mit den üblichen Preisvergleichs-Portalen heraus. Dabei sollte man nicht einfach auf den aktuellen Preis schauen, sondern insbesondere den Preisverlauf des Kaffeevollautomaten anschauen, den man kaufen möchte. Denn bei Auslaufmodellen steigt oft der Preis, wenn nur noch wenige Händler ein Produkt im Angebot haben. Vergleicht man also den Preis seines favorisierten gebrauchten Kaffeevollautomaten mit dem Neupreis, kann man also leicht getäuscht werden. Hier helfen die Preisvergleiche geizhals.at und Idealo z.B. weiter (verlinkt ist ein Beispiel-Kaffeevollautomat).

Hier könnt ihr also erschließen, wie viel ein Kaffeevollautomat wert ist. Empfehlenswert ist auch, sich bei einem Auktionshaus wie ebay die beendeten Angebote anzuschauen, um den ungefähren Preisrahmen für Gebrauchtgeräte zu erschließen. Dort könnte ihr auch schon sehen, welche Eigenschaften die Kaffeevollautomaten ungefähr haben, wenn sie bestimmte Preis erzielen. Klickt dazu einfach bei ebay neben dem Suchfeld auf “Erweiterte Suche” und wählt das Feld “Beendete Angebote”. Nun sehr ihr die ausgelaufenen Angebote und könnte euch einen Überblick über die Preise verschaffen, die für gebrauchte Kaffeevollautomaten bezahlt werden (Beispiel: ESAM 4200S).

Qualität des Kaffeevollautomaten

Aufschlussreich ist aber sicher nicht nur der Preis des Neugeräts, sondern auch die Qualität und entsprechende Bewertungen. Gerade weil es sich bei gebrauchten Kaffeevollautomaten eben oft um Geräte handelt, die schon länger am Markt sind, gibt es oft viele Bewertungen. Eine hohe Anzahl ist dabei schon ein Indikator für eine gewisse Beliebtheit eines Produktes und je mehr Bewertungen es gibt, desto glaubwürdiger ist das Gesamtergebnis. So lassen sich über diverse Meinungsportale, Preisvergleiche und Verkaufsplattformen Bewertungen finden. Besonders aufschlussreich in diesem Bereich ist meiner Meinung nach aber Amazon (Beispiel: ESAM 4200S). Oft schreiben die Kunden hier ziemlich kritisch und enttarnen fehleranfällige Kaffeevollautomaten durch kritische Bewertungen. Oft lohnt es sich hier, sich einen Überblick zu verschaffen.

Garantie

Ein sehr wichtiger Punkt beim Kauf eines gebrauchten Kaffeevollautomaten ist die Garantie. Im Gegensatz zu Kapselmaschinen steckt einiges an Technik in einem Kaffeevollautomaten, gerade wenn man auf ein Hightech Modell mit Display aus ist. Diese kann natürlich auch kaputt gehen – wenn man Pech hat, erwischt man sogar ein “Montagsmodell” mit dauernden Defekten. Gerade dann geht es ohne Garantie nicht. Ich würde sowiese in jedem Fall dazu raten, auf jeden Fall nach einem Kaffeevollautomaten mit mindestens einem Jahr Garantie zu schauen (gekaufte Zusatzgarantien wie von Amazon sind natürlich positiv zu berücksichtigen).

Diese ist zu unterscheiden von der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung im Verhältnis von Unternehmer und Verbraucher. Garantie ist eine übliche, aber komplett freiwillige Leistung des Geräteherstellers. D.h. auch, dass der Hersteller des Kaffeevollautomaten die “Spielregeln” für seine Garantie vorgibt. Er bestimmt, wie lang sie ist und in welchen Fällen sie gilt. Im Falle von Delonghi gilt die Garantie z.B. für 3 Jahre und 5000 Tassen. D.h. hier kann z.B. nicht einfach geschaut werden, wie alt das Gerät ist, denn wird ein Kaffeevollautomat sehr viel genutzt, kann diese Tassenzahl auch innerhalb eines Jahres überschritten sein und es gibt keine Garantie mehr. Hier sollte man sich also vorher genau informieren, welche Garantiebedingungen bei dem gewünschten Kaffeevollautomaten gelten und ob das gebrauchte Gerät die Bedingungen noch erfüllt.

Zustand des gebrauchten Kaffeevollautomaten

Der Zustand des gebrauchten Kaffeevollautomaten ist natürlich entscheidend. Es lohnt sich hier, besonders auf Details zu achten. Die Umgebung der Produktbilder im Internet (z.B. saubere Küche) lässt meist auch auf den Umgang schließen. Auch der Zustand des Kaffeevollautomaten selbst ist natürlich interessant: Perfekt gereinigt sein muss ein Kaffeevollautomat aber nicht, denn oft sind diese in der Konstruktion so verwinkelt, dass ein Neuzustand nach mehrfachter Nutzung quasi unmöglich ist. Kratzer auf Tassenabstellflächen sind ebenso zu vernachlässigen, denn diese sind unvermeidbar. Diese lässt sich meistens als Ersatzteil günstig im Internet bestellen, ebenso wie anderen Kleinteile an gebrauchten Kaffeevollautomaten. So ist eher darauf zu achten, dass nicht austauschbare Teile, also vor allen Dingen das Gehäuse, nicht verkratzt sind oder Risse haben.

Lieber rauchfrei…

Einen Vollautomaten kann man zwar mit Essig wunderbar von Zigarettengestank befreien, dies aber gleich zu vermeiden, empfiehlt sich eher. Also: Bevor ihr einen Vollautomaten kauft, fragt besser, ob es sich um einen Raucherhaushalt handelt. Die zum großen Teil aus Plastik bestehenden Kaffeevollautomaten nehmen den Rauch in jeder Pore auf und eine Reinigung aller Ecken und Ritzen ist aufwändig und vermeidbar. Wer natürlich selbst Raucher ist, braucht darauf natürlich nicht unbedingt zu beachten. Außerdem kann es sich durchaus lohnenswert auf den Preis auswirken (z.B. bei ebay), wenn dabei steht, dass das Gerät nach Rauch riecht… .

Alternativen zum Gebrauchtkauf?

Wer die Risiken des Gebrauchtkaufs nicht in Kauf nehmen möchte und trotzdem nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann auch im Ausland schauen. Gerade in Großbritannien gibt es über Amazon.co.uk oft sehr gute Angebte für Kaffeevollautomaten, besonders wenn der Umrechnungskurs (Pfund – Euro) gerade günstig steht. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, bei den Amazon Warehouse Deals zu stöbern. Hier finden sich Versandrückläufer von Amazon, die in der Regel einen sehr guten Zustand haben – wenn doch nicht, gibt es natürlich das Widerrufsrecht. Empfehlungen für sehr günstige Kaffeevollautomaten findet ihr hier.

Habt ihr noch weitere Tipps zum Gebrauchtkauf? Dann bin ich gespannt auf eure Kommentare!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare bisher... jetzt als erster kommentieren!!

Hinterlass eine Antwort.